23 | 04 | 2017

Letzte Schulwoche der Abiturienten

Mottowoche und gemeinsames Frühstück am letzten Schultag prägten die letzte Schulwoche der Abiturienten.

Letzter Schultag am Spee-Kolleg

Der Countdown bis zu den Abiturprüfungen läuft. Die Abiturienten zählten ihre letzten Unterrichtstage am Spee in Form einer Mottowoche, deren Abschluss sie mit einem Frühstück zelebrierten. Zu diesem hatten sie ihre Mitstudierenden, Kollegium und Kollegleitung eingeladen. Noch bevor die dritte Stunde beendet wurde, an die sich das Frühstück anschloss, kündigte schon der verführerische Duft von Rührei, gebratenem Speck und Kaffee Erfreuliches an. Schon bald hatte sich eine lange Schlange vor dem Buffet gebildet, das keine Wünsche offen ließ. So gestärkt, ließ es sich gut in die Osterferien starten. Ein wenig seltsam war es einigen der angehenden Prüfungskandidaten dann doch zumute angesichts der Tatsache, dass ihre Zeit am Spee sich nun dem Ende zuneigt. Unter dem Slogan "Besser Speet als nie" zogen viele eine positive Bilanz über das, was sie in den drei Jahren erlebt hatten. Bleibt noch die Endrunde - toi, toi, toi und gutes Gelingen!

Letzte Schulwoche der Abiturienten als Mottowoche

"Die 20er Jahre" und "bad taste" waren nur zwei Themen, die die Kleiderordnung der angehenden Abiturienten während der so genannten Mottowoche, der letzten Woche vor den Osterferien, bestimmten. Der Kreativität war keine Grenze gesetzt und auf diese Weise sorgten die Studierenden der Q 2.2 noch für etwas Abwechslung ihres, sich allmählich dem Ende zuneigenden, Schulalltags.

Zurück